Die Nothelferkurse oder auch Erste Hilfe Kurse genannt, sind ein Grundkurs im Bereich der Medizin und Erstversorgung. Hierbei geht es speziell um die Notfallsituation, in die ein Autofahrer beziehungsweise Fahrzeugführer geraten kann. Beispielweise bei einem Unfall, bei dem die Person nicht zwangsläufig mitbeteiligt sein muss, aber diesen Vorfall vielleicht aus nächster Nähe beobachten konnte. Der Kurs beinhaltet das richtige Handeln und Versorgen der Menschen im Notfall.

Warum muss ein solcher Kurs absolviert werden?

Gesetzlich ist es vorgeschrieben das ein Fahrzeugführer einen solchen Kurs belegen und bestehen muss. Wobei es bei einem Erste Hilfe Kurs keine direkte Prüfung gibt. Hierbei geht es lediglich darum, dass der Teilnehmer wichtige Informationen rund um dieses Thema erfährt und diese verinnerlichen kann. Dies wird im theoretischen, wie auch im praktischen Teil gelehrt. Um eine praktische Prüfung für ein Fahrzeug absolvieren zu können, ist ein solcher Kurs als Qualifizierung nötig. Ohne einen gültigen Nachweis über die Teilnahme, darf eine praktische Prüfung nicht durchgeführt werden.

Richtig retten und gerettet werden

Das Hauptziel des Kurses ist recht einfach zu beschreiben. Am Ende soll jeder Teilnehmer in der Lage sein, in einer Notsituation richtig zu handeln und auch die richtigen Maßnahmen zu treffen. Richtig retten und gerettet werden, ist hier das Motto. Denn man selbst kann als Retter, wie auch als Notleidender in Frage kommen. Eine solche Notsituation kann nicht nur schnell sondern auch auf die unterschiedlichsten Art und Weisen eintreten. Der Kurs soll dabei helfen die Ängste und Panik zu vermeiden, um die besten Entscheidungen schnell und einfach treffen zu können.